LIPPSTÄDTER GRÜN e.V.

Gemeinsam für ein grünes Lippstadt.

Nach dem zerstörerischen Tornado im Mai 2022 ist der Verein „Lippstädter Grün e.V.“ gegründet worden. Mit langfristigen Konzepten wollen wir den Grundgedanken der Nachhaltigkeit und die damit verbundene Wiederbegrünung von Grünflächen, Freiräumen und Freizeitstätten in Lippstadt, nach dem Tornado, aktiv mitgestalten.

Mitdenken, mitsprechen, mitmachen!

Mitmachen ist ganz einfach! Wir freuen uns über jede Spende und jede Baumpatenschaft! Wer aktiv mitgestalten möchte, wird bei uns Mitglied! Wir freuen uns über jede helfende Hand! ​

Mitgliedschaft

Als Mitglied bist du ein Teil der Community und hilfst dem Verein.

Spenden

Der Prozess einer Neupflanzung kostet viel Zeit und Geld.

Patenschaft

Verschenken Sie doch mal etwas wirklich Nachhaltiges.

Mitgliedschaft

Als Mitglied bist du ein Teil der Community und hilfst dem Verein.

Spenden

Der Prozess einer Neupflanzung kostet viel Zeit und Geld.

Patenschaft

Verschenken Sie doch mal etwas wirklich Nachhaltiges.

Unser Ziel:

Wir möchten Lippstadt wieder begrünen.

Aktuelles

Die neusten Informationen rund um den Verein Lippstädter Grün e.V.

Realisiertes Projekt

„48 Tiere“ – und viel Grün

Benefizveranstaltung für „Lippstädter Grün e.V.“: Königs & Mono präsentieren „48 Tiere – Musik, viel Gereimtes und jede Menge Ungereimtheiten“ Ziemlich genau ein halbes Jahr, nachdem

mehr erfahren »
- 0
umgestürzte Bäume in Lippstadt
0
neu gepflanzte Bäume
0
Mitglieder
erfolgreiche Projekte

Unsere Motivation.

Am 20. Mai 2022 wurden wir BürgerInnen unserer schönen Lippestadt und der umliegenden Ortsteile von einem Tornado überrascht. Innerhalb nur weniger Sekunden zerstörte das Unwetter u.a. hunderte von Bäumen, Waldstücke und ganze Alleen.

„Lippstädter Grün e.V.“ wurde vier Tage nach dem verheerendem Tornado von Lippstädter BürgerInnen gegründet.

Zeitnah sollen die Grünflächen, Freiräume und Freizeitstätten der Stadt Lippstadt wieder bepflanzt und gestaltet werden. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die aktuellen Wunden zu schließen, Bestände zu erhalten und die Aufenthaltsqualität wieder herzustellen – unbürokratisch, überparteilich und so schnell und so nachhaltig wie möglich!